vivihouse verschafft der Öffentlichkeit einen breiten Zugang zur Errichtung und Instandhaltung von Gebäuden.

Als Grundlage dient hierfür ein offenes Baukastenprinzip, mit dem sich mehrgeschossige, energieeffiziente und flexible Gebäude aus ökologischen Baustoffen planen und realisieren lassen.

Diese Bauweise eignet sich für unterschiedliche Klimabedingungen, Grundstücke, Geschosszahlen, Nutzungen und Geschmäcker.

Das Herz von vivihouse ist eine digitale Bibliothek an Bauteillösungen, aus denen sich eine Vielzahl von Gebäudestrukturen kombinieren lassen.

Dadurch werden Menschen in die Lage versetzt, diese Bauweisen zu verstehen und bewusste Entscheidungen zu treffen.

Fortgeschrittene haben die Möglichkeit, diese Entwürfe und Bauanleitungen untereinander zu vergleichen und aufeinander aufbauend weiterzuentwickeln.

Abhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad und der verfügbaren Betreuung können alle Menschen, die wollen, die meisten Gebäudeelemente auch selbst herstellen.

Ändern sich Bedürfnisse, lässt sich das modulare vivihouse auch wieder umbauen oder sogar demontieren, transportieren und anderswo neu zusammensetzen.

2019 wird der erste vivihouse-Prototyp in verschiedenen österreichischen Städten aufgebaut und vorgestellt sowie eine erste Version der Online-Bibliothek veröffentlicht.